Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und by Franz Eberle, Barbara Schneider-Taylor, Dorit Bosse

By Franz Eberle, Barbara Schneider-Taylor, Dorit Bosse

​Die culture des Gymnasiums als vorbereitende Schule der Begabtesten für ein universitäres Studium ist von der Realität längst überholt, denn einerseits nehmen nicht alle AbiturientInnen ein Studium auf und andererseits wurden weitere Zugänge zur Universität geschaffen. Die AutorInnen diskutieren einige wichtige Fragen, die sich im Zusammenhang mit diesem Wandel stellen: Muss das fitness center künftig auch auf berufsbildende Ausbildungsgänge auf der Tertiärstufe vorbereiten? Wie vielen Jugendlichen sollte der Zugang zum fitness center offen stehen? Ist das Konzept der allgemeinen Studierfähigkeit noch haltbar oder braucht es mehr Spezialisierungsmöglichkeiten? Wo und wie soll künftig die Selektion für den tertiären Bildungsweg erfolgen: auf der abgebenden Stufe health club oder mittels Prüfungen der aufnehmenden Bildungsgänge?

Show description

Read or Download Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und Berufsorientierung PDF

Similar pop culture books

The Long and Winding Road from Blake to the Beatles (Nineteenth-Century Major Lives and Letters)

This ebook strains the musical and cultural achievements of this modern musical phenomenon to its beginning within the Romantic revolution of the 1790's in England while conventional recommendations of literature, politics, schooling and social relationships have been challenged as they have been within the 1960's.

Oases of Culture: A History of Public and Academic Libraries In Nevada

The production of a library approach in Nevada provided ambitious demanding situations. until eventually the center of the 20 th century, Nevada had the smallest inhabitants of any country within the Union, carefully scattered over an unlimited region; so much cities have been very small; and the economic climate used to be mostly in keeping with agriculture and a boom-and-bust mining undefined, uncongenial to the type of long term monetary commitments had to construct, inventory, and continue libraries.

Baby Boomer Rock 'n' Roll Fans: The Music Never Ends

Rock ‘n’ roll infuses the typical lifetime of the yankee grownup, yet for the 1st, whole iteration of rock ‘n’ roll fans—baby boomers born among 1946 and 1964—it holds a distinct form of worth, enjoying a social personality-defining function that's specified to this staff. in line with 18 years of sociological study and fifty two years of rock ‘n’ roll fandom, child Boomer Rock ’n’ Roll enthusiasts: The tune by no means Ends attracts on information accumulated from player observations and interviews with artists, lovers, and manufacturers to discover our getting older rock tradition in the course of the filter out of symbolic interactionist conception.

An Archaeology of the Immaterial

An Archaeology of the Immaterial examines a hugely major yet poorly understood element of fabric tradition experiences: the energetic rejection of the fabric global. Buchli argues that this can be obtrusive in a few cultural initiatives, together with anti-consumerism and asceticism, in addition to different makes an attempt to go beyond fabric situations.

Extra info for Abitur und Matura zwischen Hochschulvorbereitung und Berufsorientierung

Example text

Zürich LCH. Criblez, L. (2010). Die Reform der Lehrerinnen- und Lehrerbildung in der Schweiz seit 1990: Reformprozesse, erste Bilanz und Desiderata. In H. Ambühl & W. ), Tertiarisierung der Lehrerinnen- und Lehrerbildung. Bilanztagung I (S. 22-58). Bern: EDK. pdf Criblez, L. (2012). Der Berner Gymnasialstreit – ein bildungspolitisches „Lehrstück“. In C. Aubry, M. Geiss, V. Magyar-Haas & D. ), Positionierungen. Zum Verhältnis von Wissenschaft, Pädagogik und Politik. Festschrift für Jürgen Oelkers (S.

Gefahren der Qualitätseinbusse bei ansteigender Maturandenquote. Gymnasium Helveticum 22(2), 106-124. Diskussion zum Vortrag Verfasst von Esther Kaufmann und Birgit Hartog-Keisker (Universität Zürich) Nach den Ausführungen von Lucien Criblez leitet Barbara SchneiderTaylor die Diskussion mit der Bemerkung ein, dass man bei der Beschäftigung mit dem Thema verschiedene Ebenen unterscheiden müsse. Die von Herrn Criblez geschilderten Aspekte der neuhumanistischen Bildungskonzeption, der Überbürdungsdiskussion oder des Streits der Gymnasien mit den realen Anstalten seien im Grunde europäische Probleme.

H. sie waren in den späteren so genannten Geisteswissenschaften und den Naturwissenschaften gleichermaßen beheimatet. Entsprechend würde eine solche Trennung einem Humboldt beispielsweise völlig artifiziell vorkommen. Eine Ausnahme, so Barbara Schneider-Taylor, sei der von Herrn Criblez erwähnte Friedrich August Wolf, welcher als Begründer der Altertumswissenschaft sehr in diesem Fokus gefangen gewesen sei. Es stelle sich die Frage, was da eigentlich passiere, wenn man diese hochkomplexen Konzeptionen, die in der Gesamtkultur beheimatet seien, zu institutionalisieren beginne.

Download PDF sample

Rated 4.20 of 5 – based on 4 votes